Chelattherapie

Chelattherapie

Die Selbstheilungskräfte des Körpers können durch Vergiftungen reduziert werden.
Vergiftungen entstehen durch:

  • Stoffwechselschlacken, die vom Körper nicht mehr ausgeschieden werden können

  • Giftige Schwer- und Leichtmetalle

  • Lösungsmittel

  • Plastikmehl

  • Medikamente

  • etc.

Die Symptome von Vergiftungen sind diffus und vielfältig und reichen von Müdigkeit und Erschöpfung über orthopädische Beschwerden und Störungen der Organfunktion bis zu neurologischen Störungen.

Leider finden sich in unserem Trinkwasser und Lebensmitteln, sowie in Kosmetika und auch im Zahnfüllungen und Medikamenten, in Wohnbaustoffen und in der Natur zahlreiche Stoffe, die sich in unserem Körper anreichen. (Quecksilber, Aluminium, Palladium, Arsen…)

Umweltgifte

Um diese Stoffe auszuleiten stehen uns bei der Chelattherapie verschiedene Medikamente zur Verfügung, die man oral oder auch als Infusion erhalten kann. Diese Medikamente gehören zu den Chelatoren welche die Fähigkeit haben freie Metallionen im Körper zu binden und ihre toxische Wirkung auf den Körper zu verhindern, um sie letztendlich der Ausscheidung zuzuführen.

Wir beraten und therapieren Sie sehr gerne!

Christel Mutterer, Heilpraktikerin und Physiotherapeutin
Sprechen Sie uns an!

Die vorgenannten Anwendungsgebiete stellen kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände oder Leiden dar.