PNF

Bewegung von Babys

(Propriorezeptive Neuromuskuläre Faszilitation)
PNF ist eine Technik zur Verbesserung der Interaktion zwischen dem Nervensystem, der Muskulatur und den Rezeptoren der Haut, Sehnen und Muskelspindeln.

Haben Sie schon Babys beobachtet, wie sie die ersten Bewegungen durchführen? Wie sie anfangen den Kopf zu heben oder sich über die Seite rollen oder über den Boden robben? Diese Bewegungen macht jedes Baby gleich, weil diese Muster in unserem Nervensystem verankert sind. Auch wir Erwachsenen bewegen uns in bestimmten Mustern. Schwingt unser rechtes Bein beim Gehen z.B. nach vorne pendelt unser gleichseitiger Arm nach hinten, der gegenseitige Arm schwingt nach vorn und unsere Wirbelsäule rotiert um ihre Längsachse. Diese Bewegung läuft in drei Dimensionen ab. Unter normalen Bedingungen würden wir diese Bewegung nicht verändern, aber neurologische Erkrankungen wie z.B. Sauerstoffmangel bei der Geburt, ein Schlaganfall mit Halbseitenlähmung oder einfach nur eine orthopädische Erkrankung wie z.B. eine Verletzung einer Extremität können diese Muster im Gehirn verändern und die normale Durchführung unmöglich machen.

Eine ökonomische Bewegung bewirkt, dass unser Körper im Gleichgewicht ist und mit geringem Kraftaufwand und ökonomisch ohne Schädigung der kleinen und großen Gelenke arbeitet.
PNF kann bei allen Altersgruppen und Behinderungsgraden angewandt werden, bei denen das normale Bewegungsverhalten gestört ist.
Am Anfang der Behandlung steht die genaue Befundung welche Muster verändert sind und wie der Patient im Rahmen seiner Möglichkeiten seine Bewegungen optimieren kann.

Meine Ziele sind:

  • Eine Normalisierung der Muskelspannung. D.h. verkürzte und verspannte Muskulatur zu entspannen und schwache Muskeln zu kräftigen

  • Die motorische Kontrolle zu fördern, damit der Patient zu jedem Zeitpunkt weiß und fühlt wie die Bewegung stattfindet und auch bei geschlossenen Augen fühlen kann wo sich seine Extremitäten befinden. Dabei hilft eine spezielle Technik von Berührungen, Dehnungen der Muskulatur und Sehnen, das Setzen von Widerständen und das Üben in Muskelketten, die den ganzen Körper mit einbeziehen

PNF

Im Zuge der Behandlung wird die Beweglichkeit verbessert, in dem man über den dreidimensionalen Bewegungen in Verbindung mit Widerständen und zeitnaher Entspannung eine Dehnung erzielt.
Förderung der Koordination durch Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Rezeptoren von Haut, Sehnen, Gelenken und Muskeln und dem Nervensystem.
PNF hilft Ihnen eine möglichst natürliche physiologische Bewegung wiederherzustellen.

Wir beraten und therapieren Sie sehr gerne!

Christel Mutterer, Heilpraktikerin und Physiotherapeutin
Sprechen Sie uns an!

Die vorgenannten Anwendungsgebiete stellen kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände oder Leiden dar.